Jakobsberg in Boppard

Jakobsberg in Boppard

Datum: 03.06.2019

Ein Wochenende am Jakobsberg


Die Anfahrt zum Hotel verläuft nach Abfahrt von der Autobahn eine gute halbe Stunde direkt am schönen Rhein entlang, bevor es dann für ein paar Kilometer den Berg hinauf geht. Das gepflegte, gut erhaltende Hotel ist ein altes Klostergut und strahlt in hellen Gelbtönen mit einer eigenen kleinen Kapelle und einem gemütlichen Innenhof mit Sitzgelegenheiten. Der Empfang ist sehr zuvorkommend und freundlich. Das Doppelzimmer mit afrikanischem Dekor und Elementen ist sehr großzügig geschnitten, bietet neben einer Sitzecke mit Sofa und Sessel, auch einen Schreibtisch und einen großen Balkon zum Sonnen.

Das moderne Clubhaus erreicht man vom Hotel aus nach nur 150 Metern. Direkt am Clubhaus befindet sich ein riesiges onduliertes Puttinggrün, eine große Chip-, und Pitcharea mit tiefen Bunkern und eine gepflegte Drivingrange. Die Übungsmöglichkeiten lassen keine Wünsche offen und sind auch an einem gut frequentierten Wochenende weitläufig genug gestaltet, um vielen Golfern ausreichend Platz zum Üben zu bieten.

Der 18-Loch Platz bietet ein abwechslungsreiches Golferlebnis. Alle Bahnen sind leicht hügelig angelegt. Mit einem (Elektro-)Trolley lässt sich der Platz gut ohne Cart spielen. Die meisten Bahnen sind nicht übermäßig lang, dafür aber durch Doglegs und viele Ondulierungen und Grüns mit mehreren Etagen taktisch anspruchsvoll. Die Back Nine bleiben mit Blick über den Rhein und das Tal der Loreley besonders in Erinnerung. Insgesamt ist es ein sehr abwechslungsreicher Platz, auf dem keine Bahn der anderen gleicht. Der Pflegezustand ist sensationell. Die Abschläge, Fairways und Grüns befinden sich in einem Top Zustand. Ein Dank an die Greenkeeper. Nach einer anspruchsvollen Golfrunde bei warmen Sommertemperaturen schmeckt das Bier auf der geselligen Clubterrasse besonders gut.

Alternativ zu einem Abendessen im Hotelrestaurant oder im Clubhaus ist das Gasthaus „Anders“ in Boppard empfehlenswert (ca.10 Minuten per Auto). Hier erwarten Sie viele bayrische und österreichische Speisen und Getränke. Das urige Wirtshaus ist klein, aber fein und bietet drinnen wie draußen eine sehr gemütliche Atmosphäre mit gutem Essen.

Vor der Nachtruhe bietet sich die Hotelbar für einen Absacker an. An lauen Sommerabenden ist der gemütliche Innenhof eine sehr schöne Alternative.
Am nächsten Morgen bietet das ausgiebige Frühstücksbuffet einen guten Start in den Tag. Nach Wunsch können Rührei und Omelett Variationen direkt zubereitet werden. Die Auswahl lässt keine Wünsche offen und auch die Qualität des Essens ist prima. Der einzigartige Aus-, und Weitblick über den Rhein ist ein besonderes Highlight.

Für Wanderbegeisterte Golfer ist der Jakobsberg ebenfalls ein fantastisches Ziel. Ab Hotel gibt es drei verschiedene Routen mit unterschiedlichen Distanzen und Schwierigkeitsgeraden. Einen besonders schönen Ausblick auf die große Rheinschleife gibt es vom Aussichtpunkt Gedeonseck, wo sich auch ein Ausflugslokal befindet. Dort sollten Sie ein paar Minuten die Seele baumeln lassen und den Moment genießen. Ein weiteres Highlight ist die Fahrt mit einer Sesselbahn runter nach Boppard. Die Fahrt dauert 20 Minuten und ist nichts für Höhenangst. In Boppard können Sie wunderbar an der Rheinpromenade entlangschlendern, wo Sie zahlreiche Cafés, Restaurants und Wirtshäuser erwarten.

Wir können Ihnen eine kurze Auszeit am Jakobsberg sehr empfehlen. Das Paket mit einem 4-Sterne Hotel, einem Golfplatz direkt am Hotel und das Ganze inmitten einer wunderbaren Landschaft ist eine Reise wert.

 

Grenzenlos Golfreisen GmbH - Hauptstraße 67 - 47559 Kranenburg - T + 49 (0)28 26 - 91 88 18 - [verborgen e-mailadres]
keurmerken