NEWS

Bom Sucesso

Bom Sucesso

Datum: 18.01.17

Bom Sucesso, Portugal:

Das Bom Sucesso ist ein weitläufiges Resort in Vau, 80km vom Flughafen Lissabon entfernt, dass ich im November 2016 besucht habe. In dem Resort befinden sich viele moderne Appartements, welche mit einem Schlafzimmer, Badezimmer, Wohnzimmer, Küche und Terrasse ausgestattet und sehr großzügig geschnitten sind. Das reichhaltige Frühstück wird im modernen Clubhaus gereicht und ist für den geringen Preis qualitativ sehr gut. Direkt im Resort findet man den Resort eigenen Golfplatz der im Jahr 2012 eröffnete und sehr spektakulär zu spielen ist. Durch die vielen Höhenunterschiede und die beachtliche Länge bevorzuge ich den Platz mit einem Cart zu spielen. Manche Bahnen sind wirklich „tricky“ zu spielen und bedürfen ein wenig Spieltaktik. Mittags und abends kann man es sich im Clubhaus mit tollem Blick auf die Bahn 18 gutgehen lassen oder die alte Kleinstadt Óbidos in nur 12 km Entfernung aufsuchen. Dort findet man viele traditionelle Bars, Restaurants und kleine Geschäfte, wo man Land, Leute und Kulturen kennenlernen können.


Praia d'el Rey

Praia d'el Rey

Datum: 17.01.17

Praia d'el Rey, Portugal:

Praia d’el Rey ist ein überaus ansehnlicher Links-Platz, zumindest auf den hinteren Neun! Man spielt häufig direkt am Meer entlang und kann dem Rauschen der Wellen lauschen. Die Aussichten über die Dünen und den Ozean sind fantastisch. Aber auch die Bahnen, welche sich nicht am Meer entlang schlängeln sind aufgrund des naturbelassenen Pinienwaldes ebenfalls sehr schön.Das Lay-Out der Bahnen ist sehr abwechslungsreich, so dass keine Bahn der anderen gleicht und die Runde nie langweilig wird. Insgesamt ist dies aber ein fair zu spielender Platz, der nur durch den Wind eine richtige Herausforderung werden kann. Wenn man einigermaßen sportlich ist, kann man den Platz gut zu Fuß abgehen, da er nicht besonders hügelig ist. Nur bei ein paar längeren Wegen zwischen den Bahnen, wäre ein Cart die bequemere Lösung. Praia d’el Rey ist ein Platz, bei dem einem viele Bahnen im Gedächtnis bleiben, da sie sehr besonders sind. Wirklich zu empfehlen. 

Castillo Son Vida

Castillo Son Vida

Datum: 13.01.2017 

Castillo Son Vida, Mallorca:

Im Dezember 2016 durfte ich im Castillo Son Vida auf Mallorca wohnen. Das prächtige und majestätische Hotel thront mit seiner erhöhten Lage über die Bucht von Palma und bietet schon beim Frühstück einen atemberaubenden Ausblick. Das Schloss aus dem 13. Jahrhundert wird von filigran angelegten, subtropischen Gärten umgeben und verwöhnt mit viel Luxus. Die Zimmer, welche Sinnlichkeit und Eleganz ausstrahlen, sorgen für ein fantastisches Wohlgefühl. Selbstverständlich gibt es exklusive Restaurants und Bars, die jeden Gast von morgens bis abends verwöhnen. Viele Leute auf Mallorca sagen, dass dies das beste Hotel Mallorcas ist.

Palacio Estoril

Palacio Estoril

Datum: 13.01.2017

Palacio Estoril, Portugal:

Palacio Estoril ist ein Hotel der Extraklasse. Das riesige Gebäude ist schon von außen ein beeindruckender Anblick. Am Eingang steht ein über 80-jähriger Mann, der jedem Gast die Tür öffnet und Ihn herzlich willkommen heißt. Schon von Beginn an ist der Service einmalig und außergewöhnlich. Das riesige Hotel mit hohen Decken ist im klassischen, englischen Stil eingerichtet. Im gesamten Hotel sind alte und ursprüngliche Details zu bewundern. In den vergangenen Jahren waren sogar schon Königsfamilien zu Gast. Aus den sehr elegant eingerichteten, aber gemütlichen Zimmern kann man einen gigantischen Ausblick über die Stadt Cascais genießen. Außerdem erreichen Sie den Strand in nur 350 Metern. Ein Luxushotel pur mit großartiger Lage! Auch zum Golfen ist diese Destination bestens geeignet. Sie werden mit einem Transfer zum Golfclub Estoril gefahren. Dies ist ein sehr alter Golfclub mit einem sehr schönen und herrlich gemütlichen Clubhaus. Dieses sollten Sie auf jeden Fall nach der Runde aufsuchen.

Carton House

Carton House

Datum: 20.09.2016

Carton House/ The Montgomerie; Irland:

Carton House verfügt über ein Hotel und zwei 18-Loch Plätze mit ganz unterschiedlichem Charakter. Ich habe mich dazu entschieden, The Montgomerie zu spielen. Der Platz ist sehr offen und man kann meist auf die Nachbarbahnen blicken. Seinen eigenen Ball auf anderen Fairways zu verlieren ist allerdings sehr schwierig, da es überall sehr weitläufig ist und sich große Roughzonen zwischen den Bahnen befinden. Der Platz wird durch die zahlreichen tiefen und vor allem riesigen Topfbunker gekennzeichnet. Diese sind genau, wie die stark ondulierten Grüns eine richtige Herausforderung. Die 18 stellt ein ganz besonderes Schlussloch dar, das lange im Gedächtnis bleibt. Insgesamt ein schwierig zu spielender, aber hoch interessanter Platz.

 

www.grenzenlos-golfreisen.de

 

Bericht Druids Glen

Bericht Druids Glen

Datum: 21.09.2016

Druids Glen, Irland:

Am 21.09.2016 stand Druids Glen auf dem Programm, der sich in der Region Wicklow befindet, welche durch herrliche Naturlandschaften überzeugt. Druids Glen verfügt über zwei Plätze (Glen und Heath), sowie ein Hotel, das an beide Plätze grenzt.
Aufgrund meiner begrenzten Zeit konnte ich nur 18-Loch auf Glen spielen. Ich war etwas voreingenommen, da ich eigentlich keine Parklandplätze in Irland spielen wollte. Doch es war ein Traum von Platz mit vielen wunderbar angelegten Beeten und alten bewachsenen Gemäuern. Der Platz ist hügelig, lässt sich aber trotzdem mit einem Trolley gut gehen. Der alte und vor allem vielfältige Baumbestand verwandelt die Bahnen in ein Farbenmeer. Aber auch liebevolle Details, die sich toll der Natur anpassen, sind überall zu finden. Golf spielen mit Sicht auf Schafsherden in der Ferne, hat meine Vorstellung von Irland absolut erfüllt. 3 Bahnen bilden meiner Meinung nach ein ganz besonderes Highlight auf der Runde. Überzeugen Sie sich selbst.

 

www.grenzenlos-golfreisen.de

Bericht The Island GC

Bericht The Island GC

Datum: 22.09.2016

The Island Golf Club; Irland:

Der traditionsreiche The Island GC aus dem Jahr 1890 befindet sich nur 22km von Dublin entfernt und liegt direkt an der Küste. Auf diesem Links Platz, der schön eingebettet in die Dünen ist, finden Sie kein Wasser, dafür aber viele tiefe Topfbunker, welche keine langen Schläge zulassen. Nicht nur die Grüns weisen Ondulierungen auf, sondern auch die harten Fairways. Der naturbelassene Platz ist auch bei größeren Wassermassen aufgrund des harten sandigen Bodens gut bespielbar. Jedes einzelne Loch überrascht mit einer neuen Herausforderung, wobei es vor allem anspruchsvolle Par 3 Bahnen mit 200 Meter Länge gibt. Vor allem auf den zweiten 9-Loch können Sie die herrlichen Aussichten genießen. Das hohe Greenfee lohnt sich in jedem Fall, denn The Island gilt nicht umsonst als einer der besten Links Plätze Irlands. Ein MUSS bei einer Golfreise nach Irland, denn der Platz macht einfach nur Freude!

 

www.grenzenlos-golfreisen.de

Bericht Landgoed Bleijenbeek

Bericht Landgoed Bleijenbeek

Datum: 17/07/2016

Golfplatz Landgoed Bleijenbeek:

An diesem eher trüben Sonntag habe ich im Golfclub Landgoed Bleijenbeek, kurz hinter der deutsch-niederländischen Grenze gespielt. Das Landgoed Bleijenbeek hat sehr viel zu bieten: ein 9-Loch Par 3 Platz, ein 9-Loch Par 3/4 Platz, sowie ein 18-Loch Platz. Zusätzlich gibt es ein großes Clubhaus mit riesiger Terrasse und Blick über das Grün der 18. 

Heute stand der 18-Loch Platz auf dem Programm: 

Der Platz ist sehr natürlich gehalten und wird durch große Wälder umgeben. Die Fairways sind vor allem auf den ersten neun Bahnen sehr hügelig, so dass man oft blinde Schläge bewältigen muss, die vor allem ohne jegliche Platzkenntnisse sehr schwierig sind. Aber nicht nur die Fairways, sondern auch die Grüns sind stark onduliert, so dass schnell mal ein 3-Putt entstehen kann. Es gibt kein richtiges Rough, wie man es in den meisten deutschen Clubs vorfindet, sondern eher eine Art Dünengras, das nicht nur optisch sehr schön aussieht, sondern auch zulässt, dass Bälle gefunden werden können. Rausspielen ist allerdings auch nicht ganz einfach. Außerdem bildet ein riesen großer Moorsee ein Wasserhinderniss für mehrere Bahnen. Eine uralte Klosterruine bietet eine tolle Kulisse. Besonders schön ist auch, dass die Golfer sich gut auf den Plätzen verteilen, und selbst Sonntagmorgens kein "Gedränge" entsteht. Insgesamt war es eine herrlich entspannte, aber sehr anspruchsvolle Runde. Jeder Zeit gerne wieder! 

Bericht Aparthotel Delden & De Lage Mors

Bericht Aparthotel Delden & De Lage Mors

Datum: 26/06/2016

Golfplatz De Lage Mors:
Hinter dem vielseitigen Aparthotel Delden befindet sich der 9-Loch Platz De Lage Mors. Auf der Runde ist kein Straßenlärm zu hören und insgesamt ist der Platz herrlich ruhig gelegen. Mit 4738 Meter für Herren ist es ein relativ kurzer Platz.

Das 1. Loch ist ein sehr kurzes Par 3 von ca. 70 Metern Länge. Dort habe ich mich gefragt, ob es sich überhaupt lohnt diesen Platz zu spielen, der eher an einen „Pitch&Putt Course“ erinnert. Doch nach und nach wurde es immer anspruchsvoller. Es gibt sehr viel Wasser, einige Bunker und mehrere Doglegs. Zudem sind die Bahnen recht eng und die Grüns stark onduliert, jedoch relativ langsam. Ein Par zu spielen, ist trotz der relativ kurzen Bahnen, nicht wirklich einfach. Insgesamt überzeugt der Platz mit seinen vielen Variationen – es wird bestimmt nicht langweilig!

Der Platz ist für Anfänger sehr anspruchsvoll, und für Fortgeschrittene ein toller Übungsplatz, um Genauigkeit und kürzere Schläge zu trainieren. Somit ist De Lage Mors ein perfekter Platz um am Anreise/Abreisetag noch eine „schnelle“ Runde zu spielen. An den restlichen Urlaubstagen erreichen Sie im Nu: Rijk van Sybrook, De Twentsche oder Ahaus in Deutschland.

Aparthotel Delden:

Das Aparthotel Delden ist ein Hotel der etwas anderen Art. Es bietet sehr viele Sportmöglichkeiten und ist auf Familien mit Kindern ausgelegt. Gastfreundschaft steht hier an 1. Stelle. Zusätzlich gibt es ein nettes Restaurant und eine gesellige Bar, in der immer etwas los ist. Die Zimmer sind sehr einfach eingerichtet, aber für einen kurzen Aufenthalt bieten sie alles was man braucht.

 

Bericht Golfclub Weselerwald

Bericht Golfclub Weselerwald

Datum: 12.07.2016

Golfclub: Weselerwald

An diesem Sonntag habe ich eine Runde im Weselerwald gespielt und bin wirklich sehr positiv überrascht. Der Platz war in einem einwandfreien Zustand (trotz der heftigen Regengüsse in den vorherigen Wochen). Es gibt viele Neuheiten, wie die neue Mauer am Inselloch der Bahn 10 oder die Ondulierungen zwischen der 12 und der 16. Ich muss sagen, die Umbauten sind wirklich toll gelungen und passen perfekt in das Landschaftsbild. Die Fairways und Grüns waren heute in einem perfekten Zustand und es war ein Genuss diesen tollen Platz in typisch niederrheinischer Landschaft zu spielen.
Danach habe ich auf der gemütlichen Terrasse wieder Mal sehr, sehr lecker gegessen. Für mich gehört das Bistro des Golfclubs zu einem der besten Clubrestaurants, die ich je besucht habe. Dort stimmt das Preis-Leistungsverhältnis.

Grenzenlos Golfreisen GmbH - Hauptstraße 67 - 47559 Kranenburg - T + 49 (0)28 26 - 91 88 18 - [verborgen e-mailadres]
keurmerken